European Concrete Award 2014

European Concrete Award 2014

Vorarlberg, Österreich

AUFTRAGGEBER:

ÖBB

ZEITRAUM:

2009 - 2013

KURZBESCHREIBUNG:

Die neue Rheinbrücke, eine eingleisige Eisenbahnbrücke der ÖBB, verbindet St. Margarethen in der Schweiz und Lustenau in Österreich.
Das Haupttragwerk der Brücke besteht aus zwei zueinander geneigten Beton-Bögen, die sich an ihren
Scheitelpunkten vereinen. Die Druckzone des Bogens mündet an seinen Enden in Stahl-Streckträger,
welche durch die Fahrbahnplatte aus Beton wieder verbunden werden. Daran schließen sich die lang
gestreckten Vorlandbrücken aus Beton.
Der weiße Beton, das sanfte Ansteigen der Brückenbögen über dem Rhein und ihr Auslaufen über den
Vorlandflächen, schafft einen homogenen, reduzierten Körper, welcher die Topographie der Landschaft
weiterführt: die weite Ebene des Rheintals, gesäumt von den Hüglen des Bregenzerwaldes und den
Erhebungen der Zentral-Alpen.Das Weiß und das Anthrazitgrau des Tragwerks gibt der Brücke Identität
und widerspiegelt die Farben der Berge und ihrer verschneiten Kuppen.

TEAM:
Michael Bieglmayer, Daniel Cranach, Karoline Knauer

TRAGWERKS- UND EISENBAHNPLANUNG: Bernard Ingenieure ZT GmbH

DATEN:
Auftragswert: 18 Millionen Euro

LEISTUNGEN:

Entwurf und Detailplanung

AWARDS:

European Concrete Award 2014 – honourable mention

SCHNITT

SCHNITT

SCHNITT

SCHNITT

Weitere "Wettbewerbe & Preise" Projekte

ÖBB Infobox Bahnhof Hohenems und Lauterach
ÖBB Infobox Rheintalbrücke
ÖBB Infobox Bahnhof Graz
ÖBB Infobox Bahnhof Innsbruck
Volksoper Wien
Donausteg Linz
Musikschule Landeck
Fußgängerbrücke Salzachsteg
VCÖ - Mobilitätspreis
Strassenbahnbrücke Grenobelbrücke Innsbruck
U2/U5 Wiener U-Bahn Ausbau
Bürogebäude Rathausstrasse, Wien
European Concrete Award 2014
Schauplatz Kagran
Liesinger Platz
Probebühne Wiener Staatsoper
S3 Weinviertler Schnellstraße
S8 Marchfelder Schnellstraße
Mariazellerbahn, Standort Laubenbachmühle